In Vorbereitung:

Waldweiberwildwechsel

Komödie
von Michael Herl

Nordharzer Städtebundtheater

Regie/Dramaturgie: Daniel Theuring

Bühne/Kostüme: Lisa Überbacher

Christa Gerster: Julia Siebenschuh

Edith Polz: Anne Wolf

Im Wald. Auf dem Hochsitz eine Jägerin, die Büchse im Anschlag. Plötzlich Geschrei. Gepolter. Hilferufe. Eine Walkerin mit zwei Stöcken rennt herbei, hinter ihr ist Getrampel und Gegrunze zu hören. Sie wird verfolgt von einer Rotte Wildschweine. In letzter Sekunde kann sie sich auf den Hochsitz retten. Da sitzen sie nun. Christa Gerster, die Jägerin und Edith Polz, die Walkerin. Beide nicht mehr die Jüngsten, das ist das Einzige, was sie verbindet. Denkt man. Die Wildschweine verschwinden nicht. Und die Damen sitzen. Und reden. Michael Herl wurde 1959 in Pirmasens/Pfalz geboren. 1981/82 machte er eine Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule München, bei der Süddeutschen Zeitung und beim Bayerischen Rundfunk zum Redakteur in Print, Fernsehen und Hörfunk. 1998 gründete er das Frankfurter Stalburg Theater und ist seither Geschäftsführer und Künstlerischer Leiter dieses Hauses.