Monat: Oktober 2016

„Allah ist mein Herrscher, der Prophet mein Menschenkönig, im Koran finde ich die Verfassung, und im heiligen Krieg die schöne Unterweisung. Damit habe ich mich ausgewiesen, für Ost und West, damit habe ich mich als das Stück Dreck erwiesen, für das die Westler mich immer hielten.“ So lauten die ersten Sätze der „Schwarzen Jungfrauen“. Im Rahmen des Modelprojekts „Dehnungsfuge“ hat sich in Lutherstadt Eisleben eine kleine Theatergruppe gefunden. Schon nach wenigen Treffen fand sich dann das Stück von Feridun Zaimoglu und Günter Senkel. Das erste Ziel war es eine szenische Lesung zu Eröffnung der Interkulturellen Woche zu inszenieren. Die Jugendlichen haben unter der Leitung von Daniel Theuring und Lilli Möckel ihre Ideen eingebracht, ausprobiert und am Ende meistens umsetzten. Es entwickelte sich eine Halbe Stunde mit Musik, Text, Kostüm, Licht und wichtiger Message. Mit dem Satz „Vielleicht wird auch meine Mutter einsehen, dass Allah kein Ausländer ist.“ endete die Lesung zur Eröffnung der IKW auf der großen Bühne vor einem vollem Saal. Die Gruppe bleibt bestehen und möchte das Stück erneut zeigen. Zusammen wollen wir neue Ideen entwickeln. Dazu bist auch du eingeladen!

Weiterlesen